Schlagworte: sparen

Mehr als nur Geld sparen – Zeitschaltuhr und Aquarien

Aquarien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, sind Sie doch für viele Menschen die einzige Möglichkeit, sich ein bisschen tierisches Leben ins Haus zu holen.

Was rund um Aquarien immer wieder diskutiert wird, ist die Frage nach der richtigen Beleuchtung, stehen doch viele Auquarianer auf dem Standpunkt, dass es einfach schöner aussieht, wenn die Beleuchtung immer an ist – gerade nachts ergibt sich dann ein schönes Licht.aquarium-zeitschaltuhr

Aber allein schon für die meisten Fischarten ist es besser, wenn es einen regelmäßigen Tag / Nacht-Rhytmus gibt. So trauen sich manche Fische erst dann aus ihren Verstecken, wenn es dunkel ist und machen sich erst dann auf Nahrungssuche. Hier sollten Sie den Fachmann Ihres Vertrauens ansprechen.

Mit einer Zeitschaltuhr können Sie den Tag und Nachtrhythmus steuern. Als Faustregel gilt, dass die Fische 10 bis 13 Stunden „Nacht“ am Stück haben sollten. Aus diesem Grund sollte Ihr Auarium auch an keinem Ort aufgestellt werden, an dem es direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Aber noch aus einem anderen Aspekt ist es wichtig, an Dunkelphasen zu denken. Algen sind hier das Stichwort, denn diese vermehren sich explosionsartig, wenn es zu viel Licht gibt.

Viele, die die Algen vorher mit Chemie bekämpfen mussten, können auf diese nach einer Einschränkung der Beleuchtung verzichten.

Bild: (c) Pixabay

 

 

500 Euro Baumarkt Gutschein gewinnen

Am PC Strom sparen: Hier sind die Kosten zu senken!

Die Stromkosten für den Betrieb eines Computers sind nicht zu unterschätzen. Insbesondere im Unternehmen, wo gerne mehr als 100 PC gleichzeitig in Betrieb sind, kann ein beträchtliches Einsparpotential entdeckt werden

Im privaten Bereich verbrauchen die Gaming PCs am meisten Energie. Hier ist ein kompetenter Ratgeber unter www.gaming-pc-ratgeber.de vorzufinden. Nachfolgend beschäftigen wir uns mit grundlegenden Tipps, um am Computer Strom und Geld einzusparen.

5 Tipps und Tricks um bei der Computernutzung zu sparen

Egal ob Gamer oder Arbeitnehmer, es gibt immer Möglichkeiten die Stromkosten zu senken und auf diesem Weg dem Planeten Erde sogar einen Gefallen zu tun.

1. Längere Abwesenheit: Es wird von Experten empfohlen den Computer und Monitor auszuschalten, wenn die erwartete Abwesenheit vom Arbeitsplatz 30 Minuten oder länger beträgt. In diesem Fall sind die Kosten für einen Neustart günstiger, als der fortwährende Betrieb.

2. Stromverbindung unterbrechen: Ist der Rechner heruntergefahren, so wird oftmals weiterhin Energie verbraucht. Diverse Geräte ziehen allein durch die Verbindung mit der Steckdose Strom. Hier ist eine Kippschalter-Steckdose sinnvoll, um den Energiefluss zu unterbinden.

3. Energiesparoptionen nutzen: Das genutzte Betriebssystem hat die Möglichkeit ab einer bestimmten Anzahl ungenutzter Minuten in den Energiesparmodus zu wechseln. Hier kann der Spieler oder Arbeiter 10 Minuten einstellen. Per Tastendruck wird der Arbeitsmodus wieder aktiviert.

4. Bildschirmschoner deaktivieren: Moderne Bildschirme müssen nicht mehr geschont werden. Zudem verbraucht der Schoner mehr Energie, als der PC im gewohnten Betrieb. Wird der Energiesparmodus nach 10 Minuten aktiviert, erledigt sich die Idee mit dem Bildschirmschoner ohnehin.

5. Energieeffizienz: Beim Kauf des PCs selber wird zumeist nicht auf den Energieverbrauch geachtet. Der Monitor ist jedoch meist mit einer Energieeffizienzklasse ausgezeichnet. Diese sollte bestenfalls mit A oder A++ beschrieben sein, um so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen.

Mit diesen einfachen Mitteln können Energiekosten effektiv reduziert werden.