Schlagworte: samuel schmidt

Neuer Stromanbieter: Wunderwerk AG

Folgende Pressemitteilung wurde uns von dem neuen Anbieter Wunderwerk AG zur Verfügung gestellt:

Düsseldorf, 22.02.2018 – Trotz der zahlreichen Angebote der Stromversorger bleibt ein langfristig günstiges Angebot aus. Verbraucher werden als Kunden mit Wechsel-Boni geködert, doch diese werden nur ein einziges Mal ausgezahlt.

Eine dauerhafte Entlastung für die Verbraucher gibt es nicht. Wer langfristig bei seinem Energieverbrauch sparen möchte, muss den Anbieter jährlich wechseln. Der ständige Wechsel ist nicht nur unbequem, sondern kann auch Stress verursachen.

Mit dem „Sparwunder“-Tarif ist es der Wunderwerk AG (www.wunderwerk.ag) gelungen, den Wechsel-Stress zu beenden.

Normalverdiener leiden unter der Energiewende

Eine politische Lösung der Preisentwicklung auf dem Energiemarkt bleibt auch nach aktuellem Koalitionsvertrag aus. Die Energiewende trägt nicht zu geringeren Kosten bei, ganz im Gegenteil. Die Normalverdiener tragen die Energiewende über die steigende Energiesteuer.

An genau diese wendet sich der neue und revolutionäre Tarif „Sparwunder“ von Wunderwerk. Für die Verbraucher ist es erstmalig möglich, bei einem Versorger dauerhaft höchst möglich zu sparen – ohne den lästigen Wechsel-Stress. Energie ist in der heutigen Zeit unverzichtbar, daher will Wunderwerk Energie zum fairen Preis für die Mitte der Gesellschaft.

Nicht nur günstige, sondern positive Energie

Der Vorstandsvorsitzende Samuel Schmidt gestaltet seit 10 Jahren in führenden Positionen die Entwicklungen der Energiebranche. Am Energiemarkt fehlte ihm ein Geschäftsmodell, in dem langfristige Ersparnis und soziales Engagement keine Gegensätze mehr sind:

„Entweder zahlt man heute teure Grundversorgertarife und hofft darauf, dass der lokale Anbieter mit einem Teil des überhöhten Preises lokale Institutionen unterstützt. Oder man wählt einen „Discounter“, dessen Geschäftsmodell nicht auf soziales Engagement ausgerichtet ist.“

Wunderwerk verbindet diese scheinbaren Gegensätze erstmalig miteinander: Energie, die dauerhaft ohne Wechsel-Stress günstig bleibt und gleichzeitig die systematische Förderung von gemeinnützigen Kinder- und Jugendprojekten in Deutschland.

Von großer Bedeutung war die Projektauswahl für den vierfachen Familienvater Samuel Schmidt, daher traf er diese persönlich.

Das Ziel ist es, in den ersten drei Jahren auf eine Spenden-Summe von einer Million Euro zu kommen

Wunderwerk AG

Thirza Klug
Burgunderstraße 29
40549 Düsseldorf
Kontakt: t.klug@wunderwerk.ag
www.wunderwerk.ag

Die Wunderwerk AG ist ein Energieversorger aus Düsseldorf, der langfristig günstige Energie als „Mittel zum Zweck“ nutzt, um gemeinnützige Projekte für eine bessere Zukunft finanziell zu unterstützen. Wunderwerk sieht sich als Unternehmen mit gesellschaftlicher Verantwortung.

Samuel Schmidt neu in der Geschäftsleitung der 365 AG – Energie-Manager soll Wachstum im verschärften Wettbewerb vorantreiben

Folgende Pressemitteilung hat uns die Kölner 365 AG zukommen lassen:

Köln, 03. März 2016 – Samuel Schmidt verstärkt künftig das Führungsteam des Energieversorgers 365 AG. Der 33jährige Energiemanager war zuvor als Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH tätig, die er vom „Sorgenkind“ (Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen) zu einem der führenden Energieanbieter Deutschlands im Privatkundenbereich formte.

„Wir wollen die Erfolge der vergangenen Jahre ausbauen und die 365 AG als Energieanbieter der Zukunft positionieren – mit einer Vorreiterrolle in der Produktentwicklung, dem besten Kundenservice und neuen, attraktiven Vertriebswegen“, erläutert Samuel Schmidt. „Hierfür werden wir u. a. auf neue Partnerschaften mit Produktgebern und Vertriebskanälen setzen. Auch das Internet 4.0 wollen wir bei der 365 AG als einer der ersten Energieversorger Deutschlands aktiv erschließen.“

„Die Wettbewerbsdynamik im Energievertrieb verschärft sich“, sagt Antoine Beinhoff, Vorstandsvorsitzender der 365 AG. „Inzwischen sind auch Großkonzerne trotz ihrer großen Kostenapparate im Discount-Segment aktiv.“ Obwohl circa 15 bis 20 Millionen Haushalte in Deutschland den Energieanbieter noch nie gewechselt haben, nimmt die Anzahl der Erstwechsler zunehmend ab. Gleichzeitig wechseln Kunden nicht nur einmalig, sondern immer häufiger. „Dies führt zu höheren Kosten auf Seiten der Energieversorger und der Notwendigkeit, das Geschäftsmodell des Energievertriebs grundlegend zu überdenken“, so Beinhoff. „Um diesem Wettbewerb wirksam zu begegnen und das Wachstum der 365 AG voranzutreiben, freuen wir uns sehr, dass wir mit Samuel Schmidt einen sehr kompetenten Manager und Vordenker in der Energiewirtschaft für uns gewinnen konnten.“

Über die 365 AG

Die 365 AG ist ein unabhängiger Energieversorger mit Sitz in Köln. Zur 365 AG gehören die Marken immergrün!, Meisterstrom und Ideal Energie.

365 AG, Im Mediapark 8, 50670 Köln – Vorstand: A. Beinhoff, I. Hoerner – Aufsichtsrat: Prof. Dr. Erwin Albers (Vors.) – Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter: HRB 33 7 52 – Ust-IdNr. DE 212755674.

Aufsichtsbehörde: Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn.

Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH wird Gastdozent an der Universität des Saarlandes

Samuel Schmidt, der Geschäftsführer der ExtraEnergie wird Gastdozent an der Universität des Saarlands. Das kündigt das Neusser Unternehmen in einer Pressemitteilung an:

Theorie und Praxis zu verbinden ist ein Ziel, das sich die Universität des Saarlandes gesetzt hat. Immer wieder wird das wissenschaftliche Fundament der Lehre durch Vorträge aus der Wirtschaft noch anschaulicher gestaltet.

Für das Sommersemester 2014 hat die Universität nun Samuel Schmidt, Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH, als Praxispartner für ein Seminar zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen der Retailbranche gewinnen können. Unter dem Titel „Zur Gestaltung und Verhandlung von Provisionsmodellen – eine Analyse am Beispiel der ExtraEnergie GmbH“ wird das Seminar einige Kernaspekte des Erfolges des Energieanbieters wissenschaftlich untersuchen, dabei insbesondere den nutzen- und kostenoptimalen Einsatz von Dienstleistern analysieren und so die Gründe für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens herausarbeiten. Das Seminar wird im Zeitraum vom 30.04. bis 25.07.2014 stattfinden. Darüber hinaus sind weitere Vorträge geplant.

Prof. Dr. Olbrich, Direktor des Instituts für Wirtschaftsprüfung der Universität des Saarlandes, wurde Ende letzten Jahres durch eine Studie auf die ExtraEnergie GmbH aufmerksam und zeigte sich beeindruckt: „ExtraEnergie macht offensichtlich Dinge richtig, die bestimmte Vorgänger in der Energiebranche falsch gemacht haben. Daher freuen wir uns, von Herrn Schmidt einen Einblick zu bekommen, wie man in einer Branche mit niedrigen Margen trotzdem finanziell stark aufgestellt sein kann.“

Samuel Schmidt, Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH, ergänzt: „Es freut uns sehr, dass nun auch die Wissenschaft verstärkt auf uns aufmerksam wird. Der Wettbewerb im Massenkundenmarkt ist ein Wettbewerb um Prozessexzellenz und -effizienz. Wir optimieren jeden Prozessschritt, um nachhaltig profitabel zu arbeiten und unseren Kunden günstige Produkte anbieten zu können. In diesem Seminar geben wir einen Einblick, wie die optimale Verhandlungsstrategie funktioniert und wie man die richtigen Anreizsysteme im Vertrieb setzt.“

Schmidt ist seit dem 2. Mai 2012 alleiniger Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH. Seither baute er das profitable Energiesegment aus, schaffte einen erfolgreichen Eintritt in neue Märkte und verbesserte die Kundenzufriedenheit und Servicequalität nachhaltig. Unter seiner Leitung konnte die ExtraEnergie GmbH ihren Umsatz von 300 Millionen Euro auf über eine Milliarde Euro pro Jahr steigern und den Gewinn von drei Millionen Euro auf 21 Millionen Euro pro Jahr erhöhen. Nach einem MBA-Studium arbeitete Schmidt bis 2010 als Managementberater bei Roland Berger Strategy Consultants. Bis 2012 war er als Leiter Vertriebsstrategie bei RWE (UK) angestellt.