Schlagworte: meisterstrom

Clever gewechselt und glücklich gespart

Ein Stromanbieterwechsel dauert normalerweise nur wenige Minuten und ist ganz einfach. In den allermeisten Fällen müssen Sie nicht einmal bei Ihrem alten Anbieter kündigen – das erledigt der neue Versorger für Sie. Zudem haben Sie keine Versorgungslücke während des Wechsels zu befürchten und wenn Sie aus der Grundversorgung heraus wechseln, dann ist dies zudem wirklich sehr lohnenswert für Ihr Portemonnaie.

Dennoch: Auch in diesem Jahr waren wieder wenige Verbraucher gewillt, den Stromanbieter zu wechseln. Laut einer Umfrage des Statistik-Instituts Statista beantworteten die Frage nach dem Stromanbieterwechsel 88,8 % aller Befragten mit „Nein“. Lediglich 9,9 % antworteten mit „Ja“ – 1,3 % machten keine Angabe. Aktuell fällt auf, dass viele Verbraucher sich immer noch schwer mit dem Wechsel tun und trotz Unzufriedenheit bei ihrem Anbieter bleiben.

Wenn ich wechsle – wohin wechsle ich?

Viele Verbraucher sind nicht von einem Wechsel überzeugt. Ist die Frage, ob sich der Wechsel lohnt, nur unzureichend beantwortet? Die großen Vergleichsportale bieten zwar ein recht üppiges Verzeichnis von Anbietern und Tarifen, aber dennoch wird kaum ersichtlich, wie seriös der Anbieter ist, wie er mit den Kunden umgeht oder für welche Kunden seine Tarifen zugeschnitten sind.

Die großangelegte Studie „Unternehmensprofile Stromanbieter“ von Research Tools zeigt, dass sich die vier großen Energieversorger EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall sehr ähnlich bezüglich ihrer Kundenstruktur positionieren. Für einen Großteil der Bevölkerung scheint dieses Angebot der vier „Großen“ der Branche attraktiv und passend. Dennoch haben die wechselbereiten Verbraucher die Chance, einen passgenaueren Tarif bei einem alternativen Anbieter zu finden.

Passgenaue Angebote

Laut der Umfrage „Marketing und IT 2015“ der Computer Sciences Corporation wünschen sich 43% der Bundesbürger individuellere Tarife von den Energieversorgern. Aber: Nicht einmal jeder Fünfte erhält nach eigenen Angaben passgenaue Angebote.

Auch liegt die Aufmerksamkeit hier viel zu sehr auf den Marktführern der Branche. Und zwar häufig zu Unrecht. In Sachen individuelle Tarife liegen auch kleinere Marken oft weit vorn – Erwähnung finden sie allerdings bei den Vergleichsportalen wenig, da sie dort oft nicht direkt abschließbar sind. Deaktiviert man diese Einstellungen, findet man auch Anbieter wie sicher12 Strom, Evo Klick Öko, Meisterstrom, Idealenergie, immergrün oder Care Ökostrom.

Übrigens: Noch smarter kauft man Strom, wenn man seinen Verbrauch sehr gut kennt: Dann können Pakettarife die richtige Wahl sein. Schwankt der Verbrauch aber sehr stark oder kann man ihn nicht genau absehen, sollte man zu Verbrauchstarifen greifen.

Samuel Schmidt neu in der Geschäftsleitung der 365 AG – Energie-Manager soll Wachstum im verschärften Wettbewerb vorantreiben

Folgende Pressemitteilung hat uns die Kölner 365 AG zukommen lassen:

Köln, 03. März 2016 – Samuel Schmidt verstärkt künftig das Führungsteam des Energieversorgers 365 AG. Der 33jährige Energiemanager war zuvor als Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH tätig, die er vom „Sorgenkind“ (Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen) zu einem der führenden Energieanbieter Deutschlands im Privatkundenbereich formte.

„Wir wollen die Erfolge der vergangenen Jahre ausbauen und die 365 AG als Energieanbieter der Zukunft positionieren – mit einer Vorreiterrolle in der Produktentwicklung, dem besten Kundenservice und neuen, attraktiven Vertriebswegen“, erläutert Samuel Schmidt. „Hierfür werden wir u. a. auf neue Partnerschaften mit Produktgebern und Vertriebskanälen setzen. Auch das Internet 4.0 wollen wir bei der 365 AG als einer der ersten Energieversorger Deutschlands aktiv erschließen.“

„Die Wettbewerbsdynamik im Energievertrieb verschärft sich“, sagt Antoine Beinhoff, Vorstandsvorsitzender der 365 AG. „Inzwischen sind auch Großkonzerne trotz ihrer großen Kostenapparate im Discount-Segment aktiv.“ Obwohl circa 15 bis 20 Millionen Haushalte in Deutschland den Energieanbieter noch nie gewechselt haben, nimmt die Anzahl der Erstwechsler zunehmend ab. Gleichzeitig wechseln Kunden nicht nur einmalig, sondern immer häufiger. „Dies führt zu höheren Kosten auf Seiten der Energieversorger und der Notwendigkeit, das Geschäftsmodell des Energievertriebs grundlegend zu überdenken“, so Beinhoff. „Um diesem Wettbewerb wirksam zu begegnen und das Wachstum der 365 AG voranzutreiben, freuen wir uns sehr, dass wir mit Samuel Schmidt einen sehr kompetenten Manager und Vordenker in der Energiewirtschaft für uns gewinnen konnten.“

Über die 365 AG

Die 365 AG ist ein unabhängiger Energieversorger mit Sitz in Köln. Zur 365 AG gehören die Marken immergrün!, Meisterstrom und Ideal Energie.

365 AG, Im Mediapark 8, 50670 Köln – Vorstand: A. Beinhoff, I. Hoerner – Aufsichtsrat: Prof. Dr. Erwin Albers (Vors.) – Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter: HRB 33 7 52 – Ust-IdNr. DE 212755674.

Aufsichtsbehörde: Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn.

Die Stromkunden wollen günstige Preise

MeisterStrom: Ein Bonus ist den Kunden wichtig

Köln. Niedrige Preise sind den Stromkunden besonders wichtig, dabei wünschen sich aber eine weitgehende Erreichbarkeit auch außerhalb üblicher Geschäftszeiten.
Rund 62 Prozent haben kürzlich bei einer Umfrage zu Erwartungen an den Kundenservice angegeben, dass Ihnen bei der Auswahl eines Produktes oder einer Dienstleistung eines Energieversorgers niedrige Preise besonders wichtig sind. Eine höhere Bedeutung hat danach mit 70 Prozent nur die persönliche Erreichbarkeit des Anbieters außerhalb der Geschäftszeiten.

Günstige Preise inklusive Bonus

MeisterStrom setzt daher vor allem auf günstige Preise. Auf der Internetseite von MeisterStrom können die Kunden selbst zwischen den Tarifen von MeisterStrom und denen ihres bisherigen Anbieters vergleichen. Damit wissen sie genau, welche Kosten sie erwarten und erhalten Tarifangebote, die auf ihre persönlichen Anforderungen zugeschnitten sind. Der Wechsel ist dann einfach und unkompliziert möglich.
Beim Wechsel zu einem anderen Anbieter wollen die Stromkunden oft nicht auf einen Wechselbonus verzichten. In der Telekommunikationsbranche beispielsweise sind Boni für die ersten Monate üblich und werden überhaupt nicht infrage gestellt.
„Der Neukundenbonus wird von Verbänden immer wieder kritisiert. Unsere Erfahrung ist jedoch, dass gerade die preisaffinen Kunden beim Wechsel des Anbieters einen Neukundenbonus nutzen wollen, um die Gesamtkosten zu senken“, erklärt Martin Weber von der 365 AG. Daher biete der Stromversorger unter seiner Marke Meisterstrom drei günstige Tarife mit Boni zwischen 15 und 25 Prozent an.

Unkomplizierter und persönlicher Service

Mit seinem Kundenservice folgt MeisterStrom auch dem zweiten wichtigen Kundenwunsch. Das Unternehmen bietet eine weitreichende Erreichbarkeit seiner Kundenservicemitarbeiter. Die persönliche Kontaktaufnahme, die den Kunden besonders wichtig ist über das Internet und per E-Mail immer möglich. Darüber hinaus sind Anfragen an Werktagen telefonisch bis 20 Uhr und sogar an Samstagen zwischen 9 und 16 Uhr möglich. Die Mitarbeiter im Kundenbetreuungscenter helfen dann bei Fragen rund um den richtigen Tarif, den Wechselprozess oder Anpassungen des bestehenden Vertrages schnell und unkompliziert weiter.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Thema finden hier: www.meisterstrom.de

Pressekontakt

Tel. 0221 985 999 55 | Fax 0221 985 999 56 | presse@365ag.de

Geschäftsführer: Antoine Werner Beinhoff

Über MeisterStrom

MeisterStrom ist ein Geschäftsfeld der 365 AG. Die MeisterStrom GmbH ist ein Unternehmen der 365 AG Gruppe. Als Stromversorger setzt Meisterstrom auf günstigen Strom bei zuverlässigem und unkompliziertem Service.

Die 365 AG ist ein Energieversorger mit Sitz in Köln. Die 365 AG gehört mit den Stromanbietern immergrün! Energie GmbH und Almado Energy GmbH sowie den beiden Marken Meisterstrom und IDEAL Energie.de zu den großen Anbietern für günstigen Strom in Deutschland.