Meisterstrom

Meisterstrom ist ein im Oktober 2013 gestarteter Anbieter und einer Marke der Kölner 365 AG.

Die Tarife finden Sie unter meisterstrom.de oder in den gängigen Vergleichsportalen wie Verivox oder Check24.

Hier sind aktuelle Infos zu Meisterstrom.

Postanschrift:
Meisterstrom-Service GmbH
Postfach: 21 09 09
50533 Köln

E-Mail: service@MeisterStrom.de
Telefon: 0221 / 98 59 45 21

Sitz der Gesellschaft:
Meisterstrom-Service GmbH
Im Mediapark 8
50670 Köln

Geschäftsführer: Antoine Werner Beinhoff

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Köln unter: HRB 80177
Ust-IdNr. DE 292785706

Haben Sie Erfahrungen mit Meisterstrom? Bitte hinterlassen Sie einfach einen Kommentar!

13 comments

  1. stefanie

    Meisterstrom ist eigentlich die alte almado-energy, die es aber immer noch gibt. Ich denke, wenn man damit leben kann, das alles online abgewikelt wird, kann man es mit einem Billiganbieter versuchen.

  2. reinhardtMuc

    ich hab mir meisterstrom näher angesehen.von den tariefen her ist am besten startmeister, weil einen bonus gibt es da nicht. dann kann man da auch nichts falsch machen. wichtig auch, daß mann da nicht alles für das ganze jahr direkt vorher bezahlen muss, sondern immer nur für den monat den abschlag.

  3. franz schilling

    Hallo,
    Meisterstrom hat einen Stromvertrag mit uns abgelehnt ohne nähere Begründung. Es hiess lediglich“die Vorraussetzungen seinen nicht gegeben“….von welcher Seite auch immer. Wir waren und sind enttäuscht…zugleich überrascht.

    • Bucher

      Hallo,
      ich habe die gleiche Erfahrung gemacht.
      Meisterstrom hat die Belieferung abgelehnt.
      Meine sicher Vermutung: Meisterstrom hat vor Bearbeitung der Anfrage abgefragt, wie lange ich schon vom jetzigen Lieferanten Strom beziehe – meine Antwort war: weniger als 1 Jaht, da ich jedes Jahr wechseln will ( wegen der Boni).
      Das mochte Meisterstrom wohl nicht so gerne und hat abgelehnt.

      Gruß
      F. Bucher

  4. SusanneK.

    Vorsicht!
    Kurz vor Lieferbeginn haben wir völlig überraschend Mail erhalten, daß unser Antrag nicht angenommen werden kann, „… weil bestimmte Voraussetzungen nicht gegeben sind“.
    Die Vorraussetzungen hätten wir gern gewußt, die MeisterStrom nicht erfüllen kann.
    Super! Anbieter ist sicher nicht empfehlenswert. Nun müssen wir 3 Wochen uns vom Grundversorger erst noch beliefern lassen.

  5. Gert & Dagmar H.

    Vorsicht!
    Haben völlig überraschend Mail erhalten, daß unser Antrag nicht angenommen werden kann, “… weil bestimmte Voraussetzungen nicht gegeben sind”.

    Zitat: MeisterStrom & Immergrün:

    Leider können wir Ihren Antrag nicht annehmen, weil bestimmte
    Voraussetzungen nicht gegeben sind. Daher können wir Sie bedauerlicherweise nicht mit Strom beliefern.
    Die Vorraussetzungen hätten wir gern gewußt, die MeisterStrom bzw. Immergrün nicht erfüllen kann.
    Super! Anbieter ist sicher nicht empfehlenswert. Nun müssen wir uns erstmal weiter vom Grundversorger beliefern lassen.
    Immergrün und Meisterstrom gehören zu 365 AG (früher Almado Energy).
    Wir waren bis vor zwei Jahren Kunde von Almado. Wahrscheinlich werden keine früheren Kunden mehr genommen. Ich wurde schon misstrauisch, als man bei der Bestellung nach dem letzten Anbieterwechsel
    fragte. Ich kann mir das nur so erklären, dass man nicht gerne Kunden hat, die Strompreise vergleichen und dann öfters den Anbieter wechseln.
    Es ist nur nicht nachvollziehbar, dass das Vergleichsportal „Verivox“ solche Stromanbieter immer noch in ihren Portalen anbietet.
    „Almado“ bzw. jetzt „365 AG“ sorgen in vielen Foren für negative Schlagzeilen. ( siehe Link )

    http://forum.energienetz.de/index.php/topic,18700.0.html
    http://strom.idealo.de/Stromversorger/396/almado-energy.html

  6. Peter Ferger

    Trotz tadeloser Bonität lehnte Meisterstrom die Belieferung ohne Begründung ab. Der Grund hierfür liegt auf der Hand:
    Meisterstrom fragte vor Vertragsabschluß nach Vorlieferant und vor allem nach der Belieferungsdauer, was ich noch nie erlebt habe. Hierdurch werden wechselfreudige Interessenten, die beispielsweise jedes Jahr wechseln, ausfindig gemacht und abgewimmelt. Der ausgelobte Neukundenbonus rechnet sich für den Anbieter nur wenn der eingefangene Kunde träge ist, länger bleibt und in den Folgejahren abgezockt werden kann.
    Diesen Anbieter halte ich für völlig unseriös

  7. M.Heilen

    Der Anbieter handelt offensichtlich unseriös, denn potentielle Kunden werden ohne Begründung “…weil bestimmte Voraussetzungen nicht vorliegen!” massenweise abgelehnt. An negativer Schufa liegt es bei mir nicht. Meisterstrom fragt, wie lange das alte Vertragsverhältnis bestand und bei Anklicken von “1 Jahr” nehmen die die Kunden nicht an.
    Möchten keine Wechsler
    Finger weg unseriös , nicht zu empfehlen.

  8. Franz Bucher

    Hallo,
    ist mir genauso passiert – Meisterstrom will keine Wechsler, die nur ein Jahr wegen des Bonus bleiben und dann weg sind.
    Im zweiten Jahr wird es nämlich für den Kunden teuer, da der Bonus weg ist und Meisterstrom dann Geld verdient.

    Gruß
    F. Bucher

  9. Frank Zube

    Bin zu MeisterStrom gewechselt und habe nach 5 Wochen das hauseigene Inkassobüro am Hals, weil die Firma nicht in der Lage war die im April geleistete Überweisung zu registrieren und durch den Maifeiertag bedingt der zweite Abschlag erst am 3.Werktag des Monats auf ihrem Konto war ! So etwas habe ich in 55 Jahren noch nicht erlebt. Wer sich viel Ärger ersparen will, sollte von so einer Firma, die offensichtlich gerne zusätzliches Geld über ihr hauseigenes Inkassobüro eintreibt die Finger lassen. Und die Inkassoeintreibung geschieht ohne Vorwarnung ! Offensichtlich gibt es bei denen so viele Beschwerden, dass es mir bisher nicht gelungen ist den Stromanbieter oder das Inkassobüro zu erreichen. Klar: die verschicken die Inkassobescheide so, dass sie Samstags eintreffen. Da ist dann keiner mehr zu erreichen. Dann ist natürlich Montags morgens in dieser Firma die Hölle los. Die Glücklichen, die von dem Unternehmen abgelehnt wurden, haben sich viel Ärger erspart. Also: Ich würde nicht mehr so einem Unternehmen mein Vertrauen schenken !!!!

  10. Ralf Horter

    Seit 1 Jahr bei Meisterstrom. Vertrag endet zum 31.1.2015…..

    Und da fliegt am 20.12.2104 eine Mail ein.

    Wenn Sie jetzt unser Angebot nutzen erhalten Sie eine Preisgarantie bis zum 31.01.2016 und eine 50€ Guteschrift. Dieses Angebot gilt aber nur bis zum 24.12.2014…

    Schau wir mal in das Kleingedruckte……was bedeutet den Preisgarantie….

    1.Die volle Preisgarantie sichert Ihre Preise bis 31.01.2016
    2.Preisstand 18.12.2014; ab 01.01.2015 23.47 Cent/kWH und 9.08 € / Monat bis 28.02.2015; ab 01.03.2015 29.81 Cent/kWH und 9.08 € / Monat
    3.Gegenwärtiger Abschlag im aktuellen Tarif

    Mit anderen Worten…ich soll ab dem 1.03.2015 6,34 Cent mehr bezahlen. Bei einem Jahresverbrauch von 6000 Watt kommt da etwas zusammen.

    Hinzukommt das in der Mail meine Zugangsdaten für das Webportal in Klartext mitgeschickt werden.

    Finger weg von dem Laden.

  11. Bern Schwa

    Allerhöchste Vorsicht ist geboten, nie mehr
    wechsel ging Problemlos.
    Bei der fristgerechten Kündigung gings bereits los, Gekündigt per Mail und Fax antwort diese Kündigung würden Sie nicht akzepieren. Zusätzlich noch per Einschreiben. Lange Lange Zeit keine Rückmeldung, zusätlicher Schriftverkehr…..
    Nach Vertragsende (Ende Januar) keine Abrechnung, keine Auszahlung meines Guthabens, keine Bonuszahlung
    Kann nur jedem Abraten. Für den der nur die Preise sieht sollte sich informieren wer hinter Meisterstrom steckt und was für Urteile schon gegen die gesprochen wurden und warun sie jetzt anders heisen.

  12. Jörg

    Merkwürdiges Verhalten bei fristgerecht ausgesprochener Kündigung zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit, es wird von der Einzugsermächtigung keinen Gebrauch mehr gemacht und der Kunde muss unter Androhung von Mahngebühren manuell die vereinbarten Monatsbeiträge überweisen. Betrifft Meisterstrom, die berufen sich auf die AGB §10 abs.2. was in dem Fall nicht passt sehr merkwürdig.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>