Mehr als nur Geld sparen – Zeitschaltuhr und Aquarien

Aquarien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, sind Sie doch für viele Menschen die einzige Möglichkeit, sich ein bisschen tierisches Leben ins Haus zu holen.

Was rund um Aquarien immer wieder diskutiert wird, ist die Frage nach der richtigen Beleuchtung, stehen doch viele Auquarianer auf dem Standpunkt, dass es einfach schöner aussieht, wenn die Beleuchtung immer an ist – gerade nachts ergibt sich dann ein schönes Licht.aquarium-zeitschaltuhr

Aber allein schon für die meisten Fischarten ist es besser, wenn es einen regelmäßigen Tag / Nacht-Rhytmus gibt. So trauen sich manche Fische erst dann aus ihren Verstecken, wenn es dunkel ist und machen sich erst dann auf Nahrungssuche. Hier sollten Sie den Fachmann Ihres Vertrauens ansprechen.

Mit einer Zeitschaltuhr können Sie den Tag und Nachtrhythmus steuern. Als Faustregel gilt, dass die Fische 10 bis 13 Stunden „Nacht“ am Stück haben sollten. Aus diesem Grund sollte Ihr Auarium auch an keinem Ort aufgestellt werden, an dem es direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Aber noch aus einem anderen Aspekt ist es wichtig, an Dunkelphasen zu denken. Algen sind hier das Stichwort, denn diese vermehren sich explosionsartig, wenn es zu viel Licht gibt.

Viele, die die Algen vorher mit Chemie bekämpfen mussten, können auf diese nach einer Einschränkung der Beleuchtung verzichten.

Bild: (c) Pixabay

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Produkte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Mehr als nur Geld sparen – Zeitschaltuhr und Aquarien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.