CityEnergy24 kann Kunden im TransnetBW Bereich nicht mehr beliefern

Der Stromanbieter CityEnergy23 eG hat seit dem 19. Mai 2017 keinen Bilanzkreisvertrag mit dem Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW mehr.

Damit ist eine Belieferung der Kunden in der TransnetBW Regelzone nicht mehr möglich, die Kunden der Genossenschaft aus Sachsen fallen damit in die Ersatzversorgung beim örtlichen Grundversorger.

Was viele nicht wissen: aus der Ersatzversorgung ist der nachträgliche Wechsel zu einem günstigeren Anbieter bis zu 6 Wochen rückwirkend möglich, so dass man gar nicht die meist deutlich teureren Ersatzversorgungstarife bezahlen muss.

CityEnergy24 sollten sich daher zügig für einen alternativen Versorger entscheiden und dann beim Wechsel darauf hinwirken, dass dieser rückwirkend zum 19. Mai 2017 erfolgt.

5 comments

  1. Peter Unterspann

    CityEnergy24 kann auch im Bereich „50Hertz“ (Norden und Osten Deutschlands) nicht mehr liefern. Die Genossenschaft schreibt dazu am 29.05.2017: „Mit heutigem Datum wurde uns seitens der „50Hertz“ die außerordentliche Kündigung übermittelt und damit der Zugang zur sog. „Regelzone“ ab dem 30.05.2017, 0.00 Uhr untersagt!“
    Als Grund beklagt CityEnergy24 die schlechte Zahlungsmoral seiner Kunden und spricht von einem fünf- bis sechsstelligen „Fehlbetrag“ jeden Monat.

  2. Heinz-Dietrich Pakusch

    Auch der Netzbetreiber TenneT hat der Genossenschaft CityEnergy24 zum 31.05.17 gekündigt. Am 31.05.17, 23.03 Uhr wurde mir per Email mitgeteilt, dass ich ab 01.06.17, 00.00 Uhr wieder Strom vom Grundversorger beziehe. Grund sind wohl laut CityEnergy24 die schlechte Zahlungsmoral diverser Kunden, die sich auf 5 bis 6-stellige Beträge belaufen. Bisher war ich mit diesem Energieanbieter zufrieden; die Preise waren sehr gut, alles andere klappte auch gut. Ich bedauere deshalb den jetzt notwendigen Wechsel sehr.

  3. Sepp

    Leider wurde auch mir im Transnet BW Bereich gekündigt, eine Abrechnung habe ich noch nicht erhalten. Sieht nicht gut aus, vermutlich ist kein Geld mehr da ! Schade Preise waren gut ! Warum machen die nicht nur Vorkasse, wäre doch viel einfacher.

  4. Manu

    Amprion hat bereits zum 16.5 den Bulanzkreisvertrag gekündigt. Auf nachfragen wann den mit der Guthabenerstattung und des Genossenschaftsbeitrages zu rechnen sei, bekam ich vom Kundencenter die Antwort, man überlege noch ob etwas ausgezahlt würde!!!Per email bat ich CityEnergy dann um eine Stellungnahme zu dieser Aussage, auf die ich bis heute vergeblich warte.

  5. Sepp

    Über das Vermögen der CityEnergy24 eG würde die Insolvenz eröffnet.
    Schade, das Geld ist damit wohl weg 🙁

    Am 22.09.2017 um 12.02 Uhr Hubertus Freiherr von Erffa, Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Reichsstraße 15, 04109 Leipzig, Email geschäftlich insolvenz@aderhold-legal.de, Telefax 0341 44924 100, Telefon geschäftlich 0341 44924 0 zu dem vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>