Fallender Gaspreis erfreut Kunden im Sommer!

An der Tankstelle und auch beim Heizöl sind die Preise schon auf einem Tiefststand. Der Gaspreis ist nicht mehr so stark an den Ölpreis gekoppelt, wie dies noch vor Jahren der Fall war. Dennoch wird mit sinkenden Ausgaben für die Haushalte gerechnet. Die Unterschiede sind regional jedoch stark ausgeprägt. Ein geringer Rückgang des Gaspreises kann schon jetzt verzeichnet werden.

gasverbrauch-und-gastarifeEinige Anbieter haben ihre Preise bereits angepasst. Den Haushalten kommt in diesem Fall eine Ersparnis von 2,5 bis 3,0 Prozent zugute. Dies lässt sich immerhin auf eine Summe von über 30 Euro summieren. Im Sommer wird mit einem weiteren Absenken des Gaspreises gerechnet. Eine Garantie kann jedoch nicht ausgesprochen werden.

Dies liegt vor allem an den regionalen Unterschieden. Der Einkauf an der Börse ist einheitlich geregelt. Bereits bei den Konzessionsabgaben und den Netzentgelten wird je nach Region unterschieden. Haben die Anbieter selber höhere Kosten, werden diese nach Möglichkeit auch auf den Kunden umgelegt. Ein Preis-Unterschied von bis zu 30 Prozent kann allein bei regionalen Anbietern die Folge sein.

Für Haushalte bedeutet dies zweierlei. Einmal sollte der Gaspreis immer im Blick behalten werden. Wenn der richtige Zeitpunkt für einen Anbieterwechsel kommt, ist dieser auch zum Beispiel unter www.gas-anmelden.de wahrzunehmen. Durch Bonuszahlungen und Preisgarantien kann doppelt profitiert werden. Auf eine Zahlung via Vorkasse sollte hingegen immer verzichtet werden. Geht der Gasanbieter Bankrott, so ist das Geld unwiderruflich verloren.

Der aktuelle Preisnachlass von durchschnittlich 2,6 Prozent geht auf ein Absenken der EEG-Umlage zurück. Dadurch wird die Kilowattstunde Gas um 0,18 Cent billiger.

Dieser Beitrag wurde unter Markt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.