Stromrechnung mit Mini Kredit bezahlen

Oft kommt es vor, dass die Stromrechnung oder auch Gasrechnung eine hohe Nachzahlung nach sich zieht.

Kann man diese nicht bezahlen, droht nicht selten eine Unterbrechung der Strom- oder Gasversorgung. Eine einfache und schnelle Möglichkeit ist ein Mini-Kredit oder Kurzeitkredit. Mit dem folgenden Rechner können Sie eine passende Lösung finden, um Ihre Energierechnung bezahlen zu können:



Veröffentlicht unter Tipps | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Die revolutionäre Software wM-Bus-Recorder als Universalwerkzeug für Energieberater

Der wM-Bus-Recorder der Firma OnTimeLine nutzt das Open Metering System (OMR) für die Visualisierung und Langzeitarchivierung von Energieverbrauch, Umwelt- und Klima-Daten und anderen Messwerten.

Völlig herstellerunabhängig zeigt die neue Software wM-Bus-Recorder, was Sensoren senden. Sofort wird sichtbar, was verschlüsselt und was unverschlüsselt gesendet wird. Aufzeichnen lassen sich z.B. der Verbrauch von Strom, Wasser, Wärmemenge, Gas sowie Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten über Monate und Jahre mit hoher zeitlicher Auflösung von 10 Sekunden.

Einfachste Handhabung:

Alle empfangbaren Sensoren werden völlig automatisiert erkannt, parametriert und dargestellt. Da im wireless M-Bus-Funkprotokoll auch die physikalischen Einheiten sowie der Messumfang enthalten sind, zeigt der wM-Bus-Recorder ohne einen Tastendruck die eingehenden Messwerte in verständlicher Form.

Ungewöhnlich große Reichweite gegenüber allen anderen funkbasierenden Systemen:
Der unschlagbare Vorteil des wireless M-Bus-Systems ist die Plug- and Play-Funktionalität ohne jegliche Kabelverbindung mit bis zu über 500 m Reichweite, also mit genügend Reserve durch Wände und Decken. Einfach die batteriebetriebenen Sensoren in verschiedenen Räumen platziert und ein vollständiges Messwert-Erfassungssystem ist startbereit.

Der wM-Bus-Recorder ist somit insbesondere für mobile Messungen geeignet, da alle gesendeten Messwerte innerhalb kürzester Zeit ohne jegliche Konfiguration visualisiert und aufgezeichnet werden.

Zukunftssicher:

Da der wireless M-Bus (EN 13757-4) europaweit standardisiert und in der Liegenschaftsverwaltung und Messtechnik sehr weit verbreitet ist, besteht auch über Jahrzehnte Nachkauf-Sicherheit. Die optional angewandte Verschlüsselungstechnik ist BSI konform, da Modus 5 und Modus 7 im wM-Bus-Recorder implementiert sind.

Übersichtlich:

Unterschiedliche Visualisierungsformen liefern auf einen Blick alle relevanten Informationen über den Verlauf und Ist-Zustand von Messwerten.

Fehlertolerant:

Außerhalb der Reichweite liegende Sensoren werden gesondert markiert – die Empfangsfeldstärke wird fortlaufend angezeigt.

Optional über das Netzwerk/Internet einsetzbar:

Der USB-Funkempfänger lässt sich über USB-LAN-Adapter auch über große Entfernungen nutzen. Messwerte aus Liegenschaften mit Netzwerkanbindung lassen sich kostengünstig fernauslesen.

Einige Beispiele:

  • Easymeter Drehstromzähler Q3D: Zählerstand und Wirkleistung aller 3 Phasen und die Empfangsfeldstärke
  • Weptech Raumsensor: Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie die Empfangsfeldstärke
  • Zenner Wärmemengenzähler: Momentanwerte für Durchfluss und Leistung, Vor- und Rücklauftemperatur, Zählerstände der durchgesetzten Energie und des Volumens sowie die Empfangsfeldstärke

Der wireless M-Bus-Recorder ist für 189,00 Euro bei OnTimeLine erhältlich.

Veröffentlicht unter B2B | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photovoltaikanlagen funktionieren nicht nur auf Süddächern mit 30° Neigung

Pressemitteilung

Machen Sie ihr eigenes Dach zum Kraftwerk und versorgen sich mit selbst erzeugtem Strom. Bei der heutigen Modulleistung können auch kleinere Dachflächen effektiv genutzt werden. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten und machen Sie sich unabhängig von Energiekonzernen und steigenden Strompreisen. In der Vergangenheit bestand oft die Meinung, dass nur nach Süden ausgerichtete Module, mit einer Neigung von 30 Grad wirtschaftliche Erträge liefern. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass das zum Glück nicht so ist und dass Ost-, oder Westdächer (oder in Kombination) und sogar flache Norddächer, sinnvolle Erträge liefern.

„Je weiter das Modul von Süden entfernt ist, desto flacher sollte der Winkel sein, in dem es montiert wird. Ein Photovoltaikfeld auf einem Ostdach, mit einer Neigung von 20 Grad liefert zum Beispiel noch 90 Prozent gegenüber einer vergleichbaren Südanlage“ erläutert Rainer Köpsell vom enerix Fachbetrieb in Neumünster.

Unter www.enerix.de/service/photovoltaik-rechner/ finden Sie die Tabelle zur Modulausrichtung und Dachneigung aus der Sie Ihren persönlichen Wert für die Dachneigung und Ausrichtung entnehmen können.

Auf dem Dach selbst erzeugter Strom bietet sehr vielfältige Möglichkeiten. Einen Teil können Sie direkt im Tagesverlauf verbrauchen. Einen weiteren Teil können Sie in einem Speicher „zwischenlagern“ um ihn in den Nachtstunden wieder abzurufen. Durch intelligente Energiemanagementsysteme können Sie Ihren Autarkiegrad um ein vielfaches erhöhen. Beispielsweise können Sie Ihren Stromüberschuss zu 100% in Ihre wasserführende Fußbodenheizung schicken. Und das Ganze zu erschwinglichen Preisen.
Starten Sie Ihre eigene Energiewende.

Autor: Rainer Köpsell / enerix Neumünster – Kiel

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar